Entgraten sich durchdringender Bohrungen

Auf dem Impulser-Werkzeughalter lassen sich zwei verschiedene Entgrat-Werkzeugtypen einsetzen:

Mit einer Schneide:
Aus einem Hartmetallstab herausgeschliffen und im wesentlichen nach Art einer Rückwärtsbohrstange ausgestaltet wird rechtsdrehend in die Bohrung eingefahren und linksdrehend innen angefast. Der Schaft liegt in der Bohrung während des Anfasens mit einer Seite an und deshalb wird Rattern unterdrückt. Die genauen Positionen der Bohrstange beim Einfahren und für das Rückwärtsansenken werden präzise am Impulser voreingestellt. Beim rechtsdrehend in die Bohrung einfahren werden eventuell am Bohrungseingang hängende Späne abgeschleudert, weil die Stirn schräg angeschliffen ist - zufälligem Senkerbruch wegen eingequetschter Späne wird damit vorgebeugt. Für kleine oder tiefe Bohrungen, durch die das Entgratwerkzeug eingeführt werden muß, ist dieser Werkzeugtyp geeignet. Es wird zähes Ultrafeinstkorn-Hartmetall verwendet. Außer für Bohrungsdurchdringungen ist dies auch häufig für andere rückseitige Konturen noch geeignet.

Mit zwei Schneiden:
Eine der Schneiden ist für Linksdrehung, die andere für Rechtsdrehung der Hauptspindel ausgelegt. Der Impulser-Werkzeughalter bringt bei der jeweiligen Drehrichtung die zugeordnete Schneide selbsttätig in bzw. außer Eingriff. Mit einer Schneide kann beispielsweise ein Bereich konturgefräst, mit der anderen beispielsweise ein Stück rückwärtig aufgebohrt werden. Dieser Werkzeugtyp ist dann geeignet, wenn mit einem mehrschneidigen festen Entgratwerkzeug an bestimmtem Stellen der Grat nicht abzubekommen ist oder sich ein neuer Grat durch ungünstige Eingriffsverhältnisse des festen mehrschneidigen Entgratwerkzeuges bildet.
Bild: Impulser-Werkzeughalter mit einschneidigem Rückwärts-Anfaswerkzeug für Bohrungsdurchmesser 2,0 mm. Zur rückseitigen Anfasung ohne Drehzahl mit einstellbarem Umlaufdurchmesser von 1,8 mm im Eilgang einfahren, rechtsdrehend rückseitig anfasen, im Stillstand zurückfahren
Kleine tiefe Bohrungen mit sehr geringer radialer Auslenkung von ca. 0,08 mm ähnlich wie mit einer Entgratgabel entgraten, aber berührungsfrei im Stillstand einfahren, dann rotierend im Rückzug ausgelenkt im Gratbereich entgraten und danach im Stillstand berührungsfrei im Eilgang zurückziehen. Hier ist der Bohrungsdurchmesser 1,4 mm
Oben gezeigtes Werkzeug vergrößert dargestellt
Wie oben, stärker vergrößert